Gemeinschaftspraxis Dr. med. Darui

Chirotherapie

Chirotherapie
Unter dem Begriff der Chirotherapie werden spezielle Techniken zur Behandlung der Wirbelsäule zusammengefasst. Diese Techniken werden als »manuelle Therapie« bezeichnet, da deren Durchführung durch sehr spezielle Handgriffe des Therapeuten erfolgt. Eine Variante der manuellen Therapie ist die Osteopathie, bei der ebenfalls manuelle Handgriffe eingesetzt werden.

Zum Einsatz kommen solche manuelle Techniken, wenn Schmerzzustände oder schmerzhafte Bewegungseinschränkungen (im Volksmund »Hexenschuss oder Ischialgie« genannt) der Wirbelsäule vorhanden sind unabhängig von deren Lokalisation.

Mittels diverser diagnostischer manueller Untersuchungsverfahren wird die Beweglichkeit der Wirbelsäule überprüft. Wird dann während der Untersuchung vom Therapeut ein krankhafter Befund festgestellt spricht man in der Chirotherapie von einer Blockierung. Ziel ist es nunmehr, mittels spezifischer Handgriffe, eine solche Wirbelsäulenblockierung zu lösen und damit den Wirbelsäulenschmerz zu beseitigen. Sehr häufig gelingt dies mittels einiger weniger Handgriffe und der Patient ist nach kurzer Rekonvaleszens wieder schmerzfrei.

Es handelt sich bei der Chirotherapie also um sehr schonende manuelle Verfahren um schmerzhafte Bewegungseinschränkungen der Wirbelsäule zu beseitigen.